Handlung:

Seit 50 Jahren wurde kein Mädchen mehr geboren, die Wissenschaft fand nie eine Erklärung. Und dann kam Eve. Sie wurde von einer Mutter geboren, die eigentlich „unbrauchbar“ war, schlicht zu alt. Während der Geburt verstarb sie dann, der Vater wurde eingewiesen. So wuchs Eve in einem streng behüteten Zuhause auf, der „Kuppel“. Dort lebt sie mit ihrer holographischen Freundin „Holly“ und wird auf den Tag vorbereitet, an dem sie drei Kandidaten für ihren Nachwuchs kennenlernen und sich zwischen ihnen entscheiden soll. So ruht das Schicksal und das Überleben der ganzen Menschheit auf ihren jungen Schultern.

Cover:
Wie in meiner Leseprobe erwähnt, war das Cover einfach nicht meins und konnte mich auch zum Ende hin nicht überzeugen. Dennoch finde ich das Buch ohne Schutzumschlag sehr schlicht und schön!

Schreibstil:

Für die knapp 440 Seiten ging das Buch unglaublich schnell zu Ende. Es war sehr angenehm, das Buch zu lesen. Die Sicht wechselte zwischen Eve, die Protagonistin zusammen mit Bram, einer der Piloten ihrer Freundin Holly. So erhielt man auf beiden Seiten Einblick in ihr Leben.

Charaktere:

Eve :Am Anfang konnte mich Eve einfach nicht überzeugen, ich fande sie etwas arrogant, es wirkte nicht, als ob sie dankbar für ihr „gut behütetes“ Leben und die Liebe der Mütter wäre. Aber ziemlich schnell hat sich meine Meinung dann geändert. Eve ist mir einfach unglaublich ans Herz gewachsen, wie sie sich um ihre Mitmenschen, siehe Mutter Nina, kümmert geht einem selbst ziemlich Nahe.
Bram: Relativ schnell war für mich klar: Bram, der isses. Ein sehr guter Charakter findet man bei ihm garantiert! Wie er schnell eigenständig wird und seinem Vater die Stirn bietet und auch seine Liebe zu seiner Mutter sind einfach Grund genug, um diesen Protagonisten lieben zu lernen.

Fazit:

Ich kann dieses Buch einfach nur wärmstens empfehlen. In diesem Buch stimmt alles: Zeit, Charaktere, Thema: Einfach zum verlieben.
Am Ende war ich ziemlich geschockt, wie abrupt das Buch endet und ich weiß jetzt schon: Band 2 wird definitiv nachgekauft!